Organisation openbaar   Europa openbaar   Kongress openbaar   Awards openbaar   News openbaar   ESJU - UFJE openbaar   Information openbaar

Goldenes Karussellpferd für Frankreichs Arbeitsminister Xavier Betrand
Glanzvoller Parlamentarischer Abend der ESU in Brüssel

xavier 1

Übergabe des Goldenen Karussellpferdes
v.l. Generalsekretär Jany de Vries, Jean Louis Cottigny MdEP, Frankreichs ESU-beauftragter
Daniel Pourrier, Circus-Direktor Pauwels, Minister Xavier Bertrand, Präsident Albert Ritter und
der Präsident der Europäischen Schaustellerjugend Steve Severeyns

Am 4. Dezember 2008 veranstaltete die Europäische Schausteller-Union – bereits zum dritten Mal – in Brüssel ihren Parlamentarischen Abend.
Den feierlichen Höhepunkt im Circus Pauwels bildete die Verleihung des „Goldenen Karussellpferdes“ der ESU an den französischen Minister für Arbeit, Sozialpartnerschaft, Familie und Solidarität, Xavier Bertrand, für seine besonderen Verdienste um die Sicherung des Kultur- und Wirtschaftsgutes Volksfest in Europa. Minister Bertrand hatte mit der Einführung eines Check-Heftes bei der Vermittlung von Arbeitskräften im Schaustellergewerbe wesentlich für ein einfaches und unternehmerfreundliches System gesorgt. ESU-Präsident Albert Ritter dankte dem Minister für seine herausragende Initiative, mit der die Arbeitskräftesituation in Frankreich erheblich erleichtert worden sei. Mit dem System des Check-Heftes werde den Circus- und Schaustellerunternehmern eine praktische Möglichkeit geboten, in einem sehr vereinfachten Verfahren Arbeitskräfte kurzfristig für eine Tätigkeit im Schaustellergewerbe zu engagieren. Dieses Verfahren könnte europaweit Vorbild sein. Albert Ritter kündigte ein Gespräch mit dem zuständigen deutschen Arbeitsminister Olaf Scholz an, um zu überprüfen, ob das Check-Heft-Verfahren auch in Deutschland eingeführt werden könnte. Ziel sei es, eine praktische Alternative für die umstrittene elektronische Sofortmeldung zu schaffen.
Nach dem flämischen Kultusminister Bert Anciaux (2007) und der niederländischen Wirtschaftsministerin Maria van der Hoeven (2008) ist Xavier Bertrand der dritte Preisträger des „Goldenen Karussellpferdes“.

Xavier 2
Minister Bertrand dankt für die Auszeichnung der ESU

Festakt mit großartigen circensischen Darbietungen

Die zahlreichen Gäste aus Politik, Verwaltung und Verbänden, unter ihnen der französische Botschafter in Belgien, Mitglieder des französischen Parlamentes, Europaabgeordnete und Vertreter aus elf Schaustellernationen, waren der Einladung der ESU in die belgische Hauptstadt gefolgt. Den Auftakt im Circus Pauwels bildete ein Empfang mit Musikkapellen, Feuerschluckern, Jongleuren in einem Chapiteau. Unter den Klängen einer Marschkapelle ging es anschließend in das wunderschön dekorierte Hauptzelt, wo der Festakt mit der Verleihung des „Goldenen Karussellpferdes“ an Minister Bertrand stattfand. In sehr emotional geprägten Ansprachen wurden die Verdienste des Preisträgers gewürdigt. Ein besonderes Dankeschön sprachen die über 40 anwesenden französischen Schaustellerkollegen „ihrem“ Minister aus.
Im Anschluss an den Festakt sorgten circensische Darbietungen und musikalische Glanzpunkte für beste Unterhaltung. Bei einem gemütlichen Beisammensein der Schausteller aus ganz Europa endete der dritte Parlamentarische Abend erst in den frühen Morgenstunden.
Die ESU möchte sich bei den belgischen Schaustellerinnen und Schaustellern sowie der Europäischen Schaustellerfrauen-Union und der Europäischen Schaustellerjugend recht herzlich für ihr Engagement zum erfolgreichen Gelingen des Parlamentarischen Abends bedanken. Ein besonderer Dank gilt ESU-Generalsekretär Jany de Vries und seiner Familie, die mit ihren herrlichen historischen Exponaten für eine wunderschöne Dekoration sorgten.
Die Veranstaltung hat wieder einmal gezeigt, dass die ESU seit Jahren auf dem richtigen Weg ist. Sie ist die anerkannt große Interessenvertretung der europäische Schausteller.

 Xavier 3
v.l. Jean Louis Cottigny MdEP, Frankreichs ESU-Beauftragter Daniel Pourrier, Minister Xavier Bertrand,
Präsident Albert Ritter