Organisation openbaar   Europa openbaar   Kongress openbaar   Awards openbaar   News openbaar   ESJU - UFJE openbaar   Information openbaar

Europäischer Tourismus verzeichnet 2016 leichtes Wachstum

Europa ist und bleibt die meistbesuchte Tourismusregion der Welt. Nach Informationen der European Travel Commission ETC konnten 2016 rund 620 Millionen internationale Touristen willkommen geheißen werden. Dies bedeutete im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg von 2 Prozent.
Das Wachstum ging im Vergleich zum Vorjahr (+ 5% in 2015), u.a. aufgrund der Sicherheitsbedenken rund um einige europäische Destinationen, zurück, insgesamt erwies sich die europäische Tourismusnachfrage damit trotzdem als erfreulich beständig. Für 2017 prognostiziert die ETC ein weiteres Wachstum von 3 Prozent in Europa. 
Weltweit waren über 1,2 Milliarden Urlaubs- und Geschäftsreisende im Jahr 2016 über die Grenzen hinweg unterwegs. Laut der Internationalen Tourismusorganisation UNWTO waren dies 3,9 Prozent bzw. rund 46 Millionen Touristen mehr als 2015. Damit verzeichnete die UNWTO trotz durchaus schwieriger Rahmenbedingungen das siebte Wachstumsjahr in Folge. Zuletzt hatte es 2009 ein Minus gegeben. UNWTO-Generalsekretär Taleb Rifai hob in diesem Zusammenhang den wichtigen Beitrag der Wachstumsbranche Tourismus für Wohlstand und Arbeitsmärkte in vielen Regionen dieser Welt hervor.  

Der Tourismus in Europa wird insbesondere durch kleine und mittlere Unternehmen (KMU), zu denen u.a. die Schaustellerbetriebe gehören, geprägt. ESU-Präsident Albert Ritter erinnerte daran, dass diese Betriebe ein wichtiger Motor der europäischen Wirtschaft seien. „Sie tragen wesentlich zur Entstehung von Arbeitsplätzen bei, fördern den Unternehmergeist und die Innovationstätigkeit in der Europa und spielen deshalb eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Wettbewerbsfähigkeit und der Beschäftigung“, erklärte Ritter. Die Europäische Schausteller-Union fordere daher, dass das Prinzip ‚Vorfahrt für KMU’ europaweit noch stärker verankert werde. Nur so könnten die Wettbewerbs- und Wachstumschancen von kleinen und mittleren Unternehmen weiter verbessert werden. Schnellere Unternehmensgründungen sowie der leichtere Zugang zu Förderungen und Finanzierungen seien dabei wichtige Vorraussetzungen, sagte Ritter.

esu

Die Volksfeste in Europa sind beliebte Tourismusziele. Foto: ESU
 

Traditioneller Jahresempfang des Schaustellerverbands Essen Ruhrgebiet von 1919 e.V. am 10 März.

Die Schausteller hatten die Essener Rathausgalerie in einen wunderschönen historischen Jahrmarkt verwandelt. Mit dabei: die Präsidentin der Europäischen Schaustellerfrauen-Union Rosa Severeyns, NRW Kirmeskönigin Sofie I, Erster ESU-Fahnenoffizier Janny de Vries und Ehrenschausteller Hans-Otto Schäfer

esu

Schaustellerverband Essen Ruhrgebiet von 1919 e.V.
 

esu

Endlich geht es wieder los!
Das Präsidium der Europäischen
Schausteller-Union wünscht allen
Kolleginnen und Kollegen in Europa
einen guten Start in die neue Saison!