Organisation openbaar   Kongress openbaar   Europa openbaar   Awards openbaar   News openbaar   ESJU - UFJE openbaar   Information openbaar

ESU-Fahne auf Pützchens Markt

Am zweiten September Wochenende feierte Pützchens Markt sein 650. Jubiläum mit einem großen Geburtstagsprogramm. Einen Höhepunkt bildete der vom Freundeskreis Pützchens Markt e.V. organisierte fast einen Kilometer lange Festumzug. Mehrer Tausend Menschen waren begeistert von dem bunten Bild aus historischen Zugmaschinen, Traditionsfahnen und den zahlreichen Vertretern der örtlichen Vereine.

esu

Vor dem Festumzug: (v.l.) Hans Otto Schäfer, Albert Ritter, Robert
Heitmann und Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan(v.l.)

Anschließend zogen die Fahnenabordnungen, angeführt von der Fahne des Deutschen Schaustellerbundes und der Europäischen Schausteller-Union, zur offiziellen Eröffnung ins Bayernzelt ein. ESU-Präsident Albert Ritter verwies in seiner Begrüßung auf die kulturelle Bedeutung der europäischen Volksfeste. Spontan forderte er die 3500 Menschen im Bayernzelt auf, für wenige Sekunden innezuhalten. „Wer nach Berlin und Barcelona ein Zeichen für Freiheit, Frieden und Toleranz setzen will, der erhebe sich von seinem Platz.“ Für kurze Zeit standen alle im Zelt.

esu

Trotz leichten Regens verfolgen zahlreiche Kirmesbesucher den Festumzug

Von Adelheid zum modernen Volksfest

Alles begann vor vielen hundert Jahren mit einem kleinen Brunnen. Im Verlauf einer Bittprozession auf den Ländereien des Stiftes Vilich, dessen Äbtissin Adelheid von Vilich war, hatte die später Heiliggesprochene ihren Äbtissinnenstab in den Boden gestoßen und eine Quelle (rheinisch Pütz oder Pützchen) geschaffen. Da sich Adelheid auch der Armen und Kranken angenommen hatte, pilgerte man schon bald nach ihrem Tod zu ihrem Grab und der Quelle, wo zahlreiche Wunder geschehen sein sollen. Da die Pilger verpflegt werden mussten, fanden sich Wirtsleute, Kaufleute und Gaukler ein, die neben der Wallfahrt einen mittelalterlichen Markt, erstmals um 1367 urkundlich erwähnt, entstehen ließen, der sich im Laufe der Jahrhunderte zu einem modernen Volksfest entwickelte.

esu

Einzug der Traditionsfahnen ins Festzelt

fotos ESU