Organisation openbaar   Kongress openbaar   Europa openbaar   Awards openbaar   News openbaar   ESJU - UFJE openbaar   Information openbaar

Europas Schausteller trauern um Gottlieb „Sohni“ Löffelhardt

Gottlieb
Gottlieb Löffelhardt (1934-2011).

Die europäische Schaustellerfamilie hat einen treuen Wegbegleiter verloren. Am 7. Juli 2011 starb der Schausteller und Mitbegründer des Phantasialands, Gottlieb „Sohni“ Löffelhardt, im Alter von 76 Jahren. Die Europäische Schausteller-Union trauert um einen Vorreiter des europäischen Gedankens, der über viele Jahrzehnte die erfolgreiche Entwicklung der ESU maßgeblich mitprägte. Präsident Albert Ritter sprach der Familie im Namen der europäischen Schausteller sein Beileid und Mitgefühl aus. Albert Ritter:„Wir haben mit Gottlieb Löffelhardt einen Freund verloren, dessen eindrucksvolles Lebenswerk für uns Ansporn und Vermächtnis zugleich ist.“

Gottlieb Löffelhardt wurde am 25. Dezember 1934 geboren. Gemeinsam mit dem Puppenspieler Richard Schmidt eröffnete er am 30. April 1967 in einem ehemaligen Braunkohletagebau nahe Brühl den Märchenpark Phantasialand, der sich in über 40 Jahren zu einem der größten Freizeitparks in Europa entwickelte. Ende der 90er Jahre zog sich Gottlieb Löffelhardt zurück, und sein Sohn Robert Löffelhardt übernahm die Leitung des Freizeitparks. Seine Wurzeln hat Gottlieb Löffelhardt, Träger der Goldenen Ehrennadel des Deutschen Schaustellerbundes, nie vergessen. Er war immer stolz darauf, ein Schausteller zu sein. Den Menschen Freude bereiten lautete seine Lebensmaxime. Mit seinem Humor, seiner Hilfsbereitschaft und dem Respekt anderen gegenüber verschaffter er sich Freunde in aller Welt. Die Europäische Schausteller-Union verlieh dem ESU-Botschafter für seine hervorragenden Verdienste um das europäische Schaustellergewerbe im Jahr 2004 die Goldene Ehrennadel. Präsident Ritter: „Gottlieb Löffelhardt war ein überzeugter Europäer, dem die grenzüberschreitende Freundschaft der Schausteller sehr am Herzen lag. Als Vorbild für die kommenden Generationen wird seine gelebte Weltoffenheit unsere Zukunft prägen. Wir werden Gottlieb Löffelhardt stets ein ehrendes Andenken bewahren und sind dankbar, ein Stück unseres Lebens, ein Stück auf unserer Reise, gemeinsam mit ihm gegangen zu sein.“ Am 14. Juli 2011 werden die europäischen Schausteller in Brühl Abschied von einem großartigen Kollegen und Weggefährten nehmen; gemeinsam mit ihren Traditionsfahnen -es war ein letzter Wunsch von Gottlieb Löffelhardt.

Löffelhardt

Ehrung für zwei verdiente Schausteller: Im Rahmen der Rimini Park Show 2004 zeichnet Präsident Albert Ritter in Genua Gottlieb Löffelhardt (links) und Fritz Hoppe (Mitte) für ihre Verdienste um die Arbeit der Europäischen Schausteller-Union mit der Goldenen Ehrennadel aus. Fotos: ESU